Magazin
N E W S

Sommer 2018
Nr. 232


Bestellung

Download
MEDIA BIZ digital


Wirtschafts- und Digitalisierungs­ministerin Margarete Schramböck erkennt den Bereich Film mit Um­sätzen von zuletzt 921 Millionen Euro als wichtigen Wirtschaftsfaktor.
Foto: Österreichisches Filmservice, APA-Fotoservice










Everyday Is A New Beginning
Foto: Casamedia
Film und Wirtschaft ...

... gehören untrennbar miteinander verbunden, betonte Wirtschafts- und Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck bei ihrer Ansprache anlässlich der Eröffnung der 28. Internationalen Wirtschaftsfilmtage in der Wirtschaftskammer Wien.
Text: Sylvia Bergmayer


Nicht ohne ihrer Freude Ausdruck zu verleihen, die Filmförderung ihrem Ministerium und nicht der Kultur zugeordnet entdeckt zu haben, „denn Film ist bedeutend für die Wirtschaft und stärkt den Wirtschaftsstandort Österreich“, mündete ihre Ansprache in einer euphorischen Hymne auf die Bedeutung der Digitalisierung und den Aufruf an alle, Botschafter für die Digitalisierung zu finden.

Making-of des Sonnenmoor-Werbespots von Florian Reitner
FH Salzburg/David Prokop

Vom Know-how der Filmschaffenden profitieren
Insgesamt 363 Produktionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Südtirol gingen bei der 28. Ausgabe der Internationalen Wirtschaftsfilmtage ins Rennen. Davon nominierte eine Fachjury 77 Preisträger für die Shortlist, aus der am Tag der Preisverleihung bei der Hauptjurysitzung die Gold- und der Grand Prix- Gewinner gewählt wurden. Von den insgesamt 19 goldenen, 54 silbernen und vier schwarzen Victoria-Trophäen, die am 17. Mai in der Wirtschaftskammer vergeben wurden, gingen 24 an österreichische Produktionen, vier davon in Gold.
Und diese sind nich, APA-Fotoservicet nur – wie Margarete Schramböck erfreulicher Weise auch erkannte – eine beeindruckende Leistungsschau der Filmindustrie, sondern auch von heimischen Unternehmen und dem Standort Österreich selbst, die, so Schramböck „vom Know-how der Filmschaffenden und der Kreativwirtschaft profitieren“.
Denn trotz aller Euphorie um die Demokratisierung der Produktionsmittel zählt letztendlich die Qualität, der professionelle Einsatz aller Gestaltungsmöglichkeiten, um die Botschaft wirksam und an die richtige Zielgruppe vermitteln zu können.
Wie hätte etwa der fiktive, hobbyfilmende Schwager des CEO der auf elektronischen Datenaustausch spezialisierten EDITEL Austria GmbH dafür einen Imagefilm gestaltet? „Neue Maßstäbe" setzt die damit beauftragte Wiener Querschuss Film OG. Dass es nicht immer auf Größe ankommt, wird von DoP Viktor Schaider unter der Regie von Christoph Strobl mit Bildern eines Miniatur-Landes, verwoben mit Informationen zum Unternehmen und seinen Produkten, spannend umgesetzt und mit Silber prämiert.

Wussten Sie ...
..., dass die Zukunft der Roboter-Navigation von Linz aus gelenkt wird? Die im Jahr 2009 gegründete Robart GmbH hat sich zum technologisch weltweit führenden Anbieter von auf künstlicher Intelligenz basierender Navigation für Heimroboter entwickelt. Zur IFA 2017 begleitete die von der ebenfalls in Linz ansässigen Lux & Zebra OG produzierte „Robart Vision Animation IFA 2017“ (Modeling & Rigging: Martin Kienmeyer, Sounddesign: Dominik Kostolnik) - der mit Silber in der Kategorie Messe-, Event- und Besucherfilme, Conference Openers geehrte Ausblick auf künftige Heim- und Security-Roboter - die Präsentation der Robart Navigation Technology, die auch 2018 wieder in Berlin demonstriert wird.
..., was beispielsweise die Aufgaben eines Kupplers sind?

Das, oder auch woher das beste Fleisch der Welt stammt, wie man saubere Luft darstellen kann, wie die Geschichte eines kleinen Jungens Bewusstsein für unser tägliches Handeln schafft, wie Industriespionage ablaufen könnte und wie Überwachung funktioniert, oder auch, warum sich Bodybuilder und Tänzerinnen gegenseitig mit Unmengen von Moor begießen, und mehr, erfahren Sie ab Seite 33 der aktuellen Ausgabe von MEDIA BIZ.
Alle ausgezeichneten Beiträge stehen auf www.wirtschaftsfilmtage.com zur Verfügung. Die 29. Ausgabe der
Internationalen Wirtschaftsfilmtage findet im Jahr 2020 statt.
    ZURÜCK ZUM INHALT