Branchenevents
N E W S
ADC Peaks
Um aktuelle Trends und Entwicklungen auch außerhalb des ADC Wettbewerbs sichtbar zu machen, hat der Art Directors Club (ADC) e.V., in Kooperation mit Business Punk, die gemeinsame Bewertungsplattform für YouTube-Videos "ADC Peaks" als monatliches Format ins Leben gerufen. 
Vorschläge zu den ADC Peaks kann jeder auf www.adcpeaks.com einreichen, egal ob klassische Markenkommunikation, Kunstprojekt oder andere Darstellungen von kreativen Inhalten. Hierfür braucht man nur den Link zum Video und eine kurze Begründung, warum die Einreichung sich deutlich von der Masse abhebt und sich als ADC Peak des Monats eignen würde.
Juriert werden die Einreichungen von allen ADC Mitgliedern. Der ADC Peak des Monats nimmt automatisch an der Wahl zum ADC Peak des Jahres teil. Ausgezeichnet wird der ADC Peak des Jahres auf der ADC Awards Show 2017.
www.adcpeaks.com


Eurosonic Noorderslag 2017 - European Talent Exchange Program (ETEP)
Österreichische Musikerinnen und Musiker sowie deren Labels oder Management sind eingeladen, sich über Austrian Music Export für einen Live-Auftritt beim Eurosonic Noorderslag Festival 2017 (11. bis 14. Jänner im niederländischen Groningen) zu bewerben.
Eurosonic Noorderslag ist Europas größtes Showcase Festival für die Genres Alternative, Pop, Rock, Metal, Elektronik & Hip Hop und die wichtigste Plattform für die europäische Livebranche.
Alle Acts, die beim Festival spielen wollen, müssen jedenfalls bis spätestens 1. September direkt bei Eurosonic Noorderslag einreichen.
Die österreichischen ETEP Partner, Austrian Music Export (mica – music austria & Öst. Musikfonds), Radio FM4, das FM4 Frequency Festival, das Nova Rock Festival, das Szene Openair und das Waves Festival, wählen bis Ende August Acts aus, die sie dem Programm-Komitee von Eurosonic als gemeinsame österreichische Einreichung übermitteln.
Ende der Einreichungsfrist: 17. Juni 2016
Die endgültige Entscheidung darüber, wer beim Festival auftreten wird, trifft das Eurosonic-Komitee.
Die Bands sollten reif für den Export sein und professionelle Unterstützung durch ein Label, Management oder eine Booking-Agentur haben, da sie ansonsten diese Chance gegen die internationale Konkurrenz beim Festival nicht ausschöpfen werden können. Dieses Projekt wird es laut Music Austria noch einige Jahre geben, eine Bewerbung wird also auch in den kommenden Jahren möglich sein.
www.etep.nl | www.eurosonic-noorderslag.nl
www.musicaustria.at/ausschreibung-fuer-einreichung-eurosonic
noorderslag-festival-2017/



Independent Days 17|International Filmfest
Gesucht werden Kurz- oder Langfilme, ohne Einschränkungen bezüglich Themen oder Genre, aus der ganzen Welt. Entscheidend ist, dass es sich um unabhängig produzierte Filme handelt. Insgesamt werden an den fünf Festivaltagen im Karlsruher Traditionskino Schauburg rund 150 Kurz- und Langfilmproduktionen gezeigt werden.
Die Festivaljury wird aus allen Einreichungen die nominierten Filme für die insgesamt acht Awards auswählen, die im Rahmen der Preisgala verliehen werden.
Verliehen wird ein Filmpreis im Low-Budget-Wettbewerb, "Die Goldene ID2017" im No-Budget-Wettbewerb, der Indie Award für den besten Featurefilm, der Female Award für die beste weibliche Regie-Arbeit sowie der Newbie Award für das beste Erstlingswerk. Erstmals hinzu kommen die beiden Sonderpreise "Best Independent Actor" und "Best Independent Actress". Die Preise sind mit insgesamt 7.000 Euro dotiert.
Einreichfrist: Early Bird 31. Juli, Regular 30. September, Late 31. Oktober, Last Chance 30. November 2016.
Das Independent Days 17|International Filmfest findet von 5. bis 9. April 2017 im Filmtheater Schauburg, Marienstraße 16, 76137 Karlsruhe, statt.
www.independentdays-filmfest.com
www.facebook.com/IndependentDaysFilmfest


this human world 2016
Das im Jahr 2008 gegründete internationale Filmfestival der
Menschenrechte geht vom 1. bis 11. Dezember 2016 mit neuer Festivalleitung - Djamila Grandits und Julia Sternthal -  in seine neunte Ausgabe.
Call for entries
Eingereicht werden können Langfilme (Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme) mit einer Länge von maximal 60 Minuten und Kurzfilme mit einer maximalen Länge von 15 Minuten, die noch nicht in Österreich aufgeführt worden sind
Ende der Einreichfrist: 8. August 2016.
www.thishumanworld.com


Bamberger Kurzfilmtage
Filmemacher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Luxemburg sind eingeladen, Kurzspielfilme, Animations-, Experimental-, Dokumentar- und Kinderfilme aus den Jahren 2015 und 2016 mit einer maximalen Filmlänge von 30 Minuten für folgende Wettbewerbssektionen einzureichen: Kurzspielfilm, Dokumentarfilm, Animations- und Experimentalfilm, Kinderfilm, Regionalfilm "Oberfranken dreht auf!".
Ende der Einreichfrist: 15. September 2016.
Die 27. Bamberger Kurzfilmtage finden von 23. - 29. Jänner 2017 statt.
www.bambergerkurzfilmtage.de


The Vista Project
Launched by the Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE) and led by Digital Cinema Pioneer Bud Mayo, this new big-screen interactive storytelling competition for students is designed to serve as an incubator for the Next Generation of Cinema Storytellers.
Open exclusively to students enrolled in a two- or four-year accredited university-level undergraduate or graduate program, the competition will award five finalists with $5,000 to create a 10-minute short that could serve as a template for a long-form interactive cinema experience. The top two shorts will be screened at CinemaCon in March 2017, and the winner will get an additional $5,000 First Prize, with the runner-up receiving $2,500. Both shorts will be showcased in selected theaters following the event. 
Student filmmakers may enter The Vista Project competition by first submitting a maximum 400-word executive summary of their planned projects and a detailed budget describing how they would disburse the $5,000 in award funds.
Each student's film project should focus on big-screen storytelling with a suggested second-screen interaction, such as with a mobile or tablet device. Participants are encouraged to target their own demographic of digital contemporaries with an immersive approach to film that maintains elements of strong story structure, protagonists, and dialogue. 
The five finalists for The Vista Project competition will be chosen in conjunction with the SMPTE Centennial Gala Celebration in Hollywood, California, in October.
Entry deadline: September 30, 2016
www.thevistaproject.com
www.facebook.com/TheVistaProject 
https://twitter.com/thevistaproject 
www.instagram.com/thevistaproject/  SMPTE 2016 Annual Technical Conference & Exhibition (SMPTE 2016), Oct. 25-27 in Hollywood, California, www.smpte2016.org


Foto: Udo Somma
video&filmtage 2016
Festival des jungen Kurzfilms, 13. bis 17. Oktober
Das wienXtra-medienzentrum ruft zum 20. Mal junge Filmschaffende im Alter bis zu 22 Jahren auf, ihre Arbeiten zum Wettbewerb einzureichen. Gesucht werden unkonventionelle Videoprojekte, inhaltlich gibt es keinerlei Einschränkungen. Gefragt sind mutige Themen, schräge Inszenierung und Sprünge zwischen Genres – entsprechend den Ecken und Kanten, die das Festival ausmachen.
Wer zwar eine Idee für den Film im Kopf, aber keine Ausrüstung für die Umsetzung hat, findet im wienXtra-medienzentrum Unterstützung. Kameras, Mikros und Scheinwerfer können dort kostenfrei ausgeborgt werden. Zudem stehen Schnittplätze und ein Studio zur Verfügung und das medienzentrum-Team für Fragen bereit.
Die interessantesten und stärksten Filme laufen im Oktober 2016 im cinemagic in der Urania. Die Filmschaffenden stellen sich dem Publikumsgespräch und erhalten konstruktives Feedback von erfahrenen Filmschaffenden, die als Jury auch Sach- und Förderpreise vergeben.
Einreichschluss ist am 25. August 2016.
www.videoundfilmtage.at


Goldmedia-Preis für Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft
Erstmals vergibt die Forschungs- und Beratungsgruppe Goldmedia einen mit insgesamt 1.500 Euro dotierten Preis für innovative Abschlussarbeiten, die sich mit aktuellen medienökonomischen Fragestellungen auseinandersetzen.
Bewerben können sich alle Absolventinnen und Absolventen, die im aktuellen oder im Vorjahr ihren Abschluss erreicht haben (in der Regel BA, Master, Diplom, Magister, Staatsexamen, Dissertation, MBA). Die Ausschreibung ist offen für deutsch- und englischsprachige Arbeiten aus unterschiedlichen Fachrichtungen (u.a. Publizistik, Kommunikationswissenschaft, Medienwirtschaft, Medienmanagement, Medienrecht, BWL, VWL, Informationswissenschaft, Medieninformatik).
Eine Jury aus Goldmedia-Geschäftsführern und Goldmedia-Partnern bewertet die eingereichten Arbeiten. Relevant für eine Auszeichnung sind Aktualität der Forschungsergebnisse, die wissenschaftliche Methodik, der Innovationsgrad der Arbeit sowie das Nutzenpotenzial der Ergebnisse.
Ende der Einreichfrist: zum 31. August 2016 (unter Preis@Goldmedia.de).
www.Goldmedia.com/preis


Fotowettbewerb „Abenteuer Stadt – Stadt Abenteuer“
Als Auftakt zur 10. Ausgabe der Photo+Adventure in Österreich (12. und 13. November 2016 im Design Center Linz) wartet dieser Fotowettbewerb mit einem anspruchsvollen Thema und mit attraktiven Preisen im Gesamtwert von rund 5000 Euro auf. Das Thema soll von Fotografen – egal ob Amateur- oder Profifotograf – in kreativer Form in Szene gesetzt werden.
Zu gewinnen gibt es einen Publikumspreis (Online-Voting von 16.9. – 20.10.) und die Jurypreise.
Die Gewinner werden im Rahmen der Photo+Adventure geehrt und die Preise übergeben und die Siegerfotos in der großen Photo+Adventure Fotoausstellung auf der Empore im Design Center Linz zu sehen sein.
Ende der Einreichfrist: 15. September 2016.
www.photoadventure.at/fotowettbewerb-2016/?contest=upload-photo


Drone Film Festival
Hobby- und Profi-Filmemacher sind eingeladen, ihre Filme in den vier Kategorien Landscape, Story Telling, Impress Yourself und Sports einzureichen und über die gängigen Videoplattformen passwortgeschützt hochzuladen. Mindestens 50 Prozent des Filmmaterials muss mit einer Drohne gedreht worden sein, die Filme müssen zwischen 90 Sekunden bis sechs Minuten, in der Kategorie Story Telling bis maximal zehn Minuten lang sein.
Unter der Jury-Leitung von Schauspielerin und Theater-Regisseurin Marie Bäumer wählt eine Jury aus Filmschaffenden, unter anderem Kameramann Gernot Roll, im ersten Schritt aus jeder Kategorie die besten Filme aus, die dann als Vorauswahl im Juni auf dem Filmfest München im Rahmen der Peugeot Casting Night präsentiert werden. Die insgesamt 12 besten Filmer werden in das Toscana Resort Castelfalfi eingeladen, einem 1100 ha großen Landgut in der Toskana, inmitten von Weinbergen zwischen Pisa und Florenz gelegen, wo das Drohnenfliegen während des Drone Film Festivals uneingeschränkt möglich sein wird. Zudem wird ein dreitägiges Film-Coaching mit DJI und ein Story Telling-Workshop mit Marie Bäumer geboten. Dort wird auch der Gesamtsieger des ersten Drone Film Festivals Deutschlands im Rahmen eines großen Finales am 27. November 2016 gekürt, der sich über ein Gesamt-Paket für den nächsten Drohnen-Dreh freuen darf: Zwei Peugeot Traveller Großraumlimousinen für sechs Wochen, die neue DJI Phantom 4 Kamera-Drohne, 5.000 Euro für die Reisekasse sowie die Mitwirkung bei einem TV-Spot von Peugeot Deutschland.
Einsendeschluss: 30. September 2016
www.peugeot-impress­yourself.de


Nikolaus Fheodoroff Kompositions-Preis
Das Land Kärnten schreibt den mit 10.000 Euro dotierten internationalen Kompositions-Preis (Vokal/ Instrumental) aus. Komponisten und Komponistinnen jeder Nation und jeden Alters können je ein Werk (12 bis 20 Minuten) einreichen.
Ende der Einreichfrist: 30. September 2016
www.kulturchannel.at


Tricky Women 2017
International Animation Filmfestival Vienna
15. bis 19. März, Wien
Filme, die von Frauen (Koregisseure sind willkommen) realisiert, nach dem 1.1.2015 fertig gestellt und noch nicht bei Tricky Women eingereicht wurden, können entweder via www.shortfilmdepot.com oder direkt bei Tricky Women eingereicht werden. Nicht englischsprachige Filme benötigen englische Untertitel. Einreichungen sind in den Kategorien  Internationaler Wettbewerb (experimentell, dokumentarisch oder fiktional - Trickfilme mit eigener visueller Sprache, Fantasie und neuen Blickwinkeln), Work Affairs (ohne Vorgabe des Produktionsjahres) und Vienna calling Japan! (für japanische Produktionen und ohne Vorgabe des Produktionsjahres) möglich.
Zum Themencall  „Arbeit“ sind Beiträge zu Arbeitsbedingungen im digitalen Zeitalter, Work-Life-Balance, Arbeitsutopien, etc. (in Kooperation mit der AK Wien) gefragt.
Vienna calling Japan!
Tricky Women is planning a special focus on Japanese animation and calling for entries by women animators from Japan. The call is not limited to recent works or one film per artist only.
Preise:
- Tricky Women Preis der Stadt Wien, dotiert mit 4.000 Euro
- Drei-monatiges Arbeitsstipendium des Artist-in-Residence Programms im quartier21/MQ
- NeoTel-Preis dotiert mit 2000 Euro
- Sawczynski-Preis, dotiert mit 1.000 Euro
- Sielecki-Preis, dotiert mit 500 Euro für einen österreichischen Animationsfilm
- Tricky Women Publikumspreis
Die Preise bzw. Preisgelder gehen an die Regisseurinnen der Filme.
Die Einreichfrist endet am 7. Oktober 2016.
www.trickywomen.at/de/tricky-women-2017-der-call


1. Internationales Festival & Chorwettbewerb Korfu
12. bis 16. Oktober 2016
Zusätzlich zu den Kategorien für gemischte Chöre, Männer-, Frauen- und Jugendchöre, die die INTERKULTUR-Wettbewerbe seit Jahren prägen, wird bei dieser neuen Veranstaltung neben Folklore und sakraler Musik ein besonderer Schwerpunkt auf Jazzmusik gelegt.
Neben den Wettbewerben und Galakonzerten haben Sängerinnen und Sänger die Möglichkeit, bei Freundschaftskonzerten andere Kulturen kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird das Galakonzert im Megaron in Athen sein, wofür sich internationale Chöre bewerben können. Pädagogische Angebote, wie eine Beratungsrunde mit einem internationalen Dirigenten runden das Angebot ab.
www.interkultur.com/de/events/2016/korfu