Branchenevents
N E W S
Foto: Digital Production
18. animago AWARD 2014
Digital Artists aus der ganzen Welt können ihre Arbeiten rund um 3D/ANIMATION, VISUELLE EFFEKTE und INTERAKTIVE MEDIEN in insgesamt zehn Kategorien einreichen:
- Beste Postproduktion
- Bester Kurzfilm
- Beste Werbeproduktion
- Beste Interaktive Produktion
- Bestes Game-Design
- Bester Trailer/Opener
- Beste Visualisierung
- Beste Nachwuchs-Produktion (dotiert mit 3.000 Euro von DIGITAL PRODUCTION)
- Bestes Still: DIGITAL PRODUCTION-Leserpreis
- Sonderpreis der Jury
Im Vordergrund der Bewertung stehen Kreativität und technisches Können. Die Beurteilung der Produktionen erfolgt durch eine unabhängige Jury, die sich aus Experten der Bereiche Film, Entwicklung und Postproduktion zusammensetzt.
Die Teilnahme ist kostenfrei und steht sowohl Profis als auch Nachwuchstalenten gleichermaßen offen.
Anmeldeschluss: 21. Juli 2014 (verlängert)
Einsendeadresse für Ihre Arbeiten:
Günter Hagedorn
»animago 2014«
Langenharmer Weg 88
D-22844 Norderstedt
Deutschland
Die Preisverleihung findet am 16. Oktober im Rahmen von animago AWARD & CONFERENCE (16. - 17. Oktober 2014) in der Metropolis Halle in Potsdam-Babelsberg statt.
www.animago.com
Youtube-Channel: www.youtube.com/animagoAWARD


European Youth Award
Der European Youth Award (EYA) sucht wieder in 49 Ländern nach digitalen Lösungen für Europas größte gesellschaftliche Herausforderungen. Junge Problemlöser, mit Geburtstag nach dem 1. Jänner 1984, aus allen Mitgliedsstaaten des Europarates, Kosovo und Weißrussland, die ein herausragendes Projekt mit sozialem Mehrwert entwickelt haben, können sich am Wettbewerb beteiligen.
EYA sucht und belohnt heuer wieder digitale Kreationen in sieben lösungsorientierten Kategorien, die sich an den Zielen des Europarates und der Strategie Europa 2020 orientieren: Healthy Life: fitness, nutrition, healthcare; Smart Learning: education, e-skills, open science; Connecting Cultures: arts, games, diversity; Go Green: energy, resource management, sustainability; Active Citizenship: free journalism, open government, social cohesion; Money Matters: financial literacy, employment, smart consumerism; Future Living: e-mobility, urban development, sustainable tourism;
Eine Expertenjury, die sich aus Fachkräften aus allen Bereichen der Kreativindustrie zusammensetzt, wird alle Einreichungen evaluieren und die Sieger in jeder Kategorie küren. Auf die Entwickler der wertvollsten Innovationen wartet eine Einladung zum EYA Festival in Graz (11.-19. November). Zusammen mit IKT-Spezialisten, erfahrenen Unternehmern und anderen klugen Köpfen werden sie dort ihre Projekte weiterentwickeln und den Grundstein für künftige Zusammenarbeit legen.
Anmeldeschluss: 21. Juli 2014 (verlängert).
www.eu-youthAward.org


kurzundschön
Der Wettbewerb im audiovisuellen Bereich (time based media) ist offen für nationale und internationale Studierende und Auszubildende (auch Trainees) bis zum Alter von 35 Jahren aus den Bereichen:
Fernsehen/Film und Video (Regie, Drehbuch, Kamera, Editing, Postproduktion), Kunst/Medienkunst, Design- und Mediengestaltung, Interaktive Medien/Cross Media, Medieninformatik (Studierende sonstiger technischer Studiengänge) und Medien-, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften.
Filme/Projekte dürfen nicht älter als ein Jahr und drei Monate sein (Stichtag 22. Juli 2014).
Jährlich werden Preise im Gesamtwert von rund 30.000 Euro in den Kategorien Spielfilm (bis 15 Min.), Animation (bis 15 Min.), Kunst/Experimentalfilm (bis 15 Min.), Werbefilm/Social Spots (bis 3 Min.), Motion Design (bis 7 Min.), publicART (bis 10 Min.), Walk&Watch - kurzkino für Infoscreens (bis 20 Sek.) und in der WDR Kategorie ausgelobt.
Kurzundschön ist kein Festival und hat daher auch keine öffentlichen Filmprogramme – die Preisgekrönten Filme/Beiträge werden im Rahmen einer Preisverleihung am 5. November 2014 in Köln prämiert und dem Publikum vorgestellt. Neben den preisgekrönten Kurzfilmen werden  weitere, zum Wettbewerb eingereichte,  herausragende Kurzfilme in einer Kurzfilmnacht im WDR Fernsehen gezeigt.
Bewerbungsschluss für alle Kategorien: 22. Juli 2014
www.kurzundschoen.khm.de


Inspired by Dvorak
Call for Compositions
Inspired by Dvorak will be a concert to showcase world class musicians working in the fields of electronic and classical music. In partnership with the European Commission in London, the concert is to be held at the Union Chapel in London on 27 November, 2014. The program will feature an eclectic mix of original and specially commissioned works all inspired by the Czech composer Antonin Dvorak.
Composers of any age residing in EU countries are invited to submit their compositions (6-15 minutes) - an electronic remix, or a unique piece of classical music - inspired by Dvorak. The top three will then be chosen and performed in London.
All nominees must have a partner providing either financial support (a EUNIC London member institute or other organization – see website) for travel and accommodation or be able to support their visit financially.
Deadline for submission: July 25
The compositions may be submitted by composers, musicians, DJs or professional organizations residing in the EU or by cultural institutes and embassies representing EU countries in the UK.
http://eunic-london.org/music-and-other.html
http://london.czechcentres.cz
http://www.eunic-london.org
Das Austrian Cultural Forum London übernimmt für österreichische bzw. in Österreich lebende TeilnehmerInnen die Reisekosten (in Höhe von bis zu 300€), den Aufenthalt in einem Gästezimmer des Austrian Cultural Forum London sowie das Honorar von 300€.
www.musicaustria.at/magazin/musikleben/preise/ausschreibung-inspired-dvorak


SoundTrack_Cologne 11
19. - 26. November 2014
SEE THE SOUND ·
Das deutsche Festival zu Musik und Ton in Film und Medien lädt wieder Filmschaffende, Produzenten und Vertriebe ein, Biopics über Musiker oder Bands, Konzertdokumentationen oder Bandporträts, Musikdokumentarfilme, künstlerische Musikfilme, Musikvideos und Kurzfilme mit musikalischem Schwerpunkt für die Filmreihe SEE THE SOUND im Rahmen des Festivals einzusenden. SEE THE SOUND widmet sich dabei der Verbindung zwischen bewegtem Bild und Musik und zeigt das Beste aus diesen Bereichen.
Der Preis für die Beste Musikdokumentation ist mit 2.500 Euro dotiert.
Eingereicht werden können Filme, die 2013 oder 2014 produziert oder nach dem 1. Januar 2013 erstmals auf einem Festival präsentiert wurden.
Einsendeschluss: 15. August 2014.

PEER-RABEN-MUSIC-AWARD
Gefragt ist die beste Musik in einem Kurzfilm. Ausgezeichnet werden Filmscores mit innovativer und dramaturgisch schlüssiger Verwendung von Musik und Ton in Beziehung zur Narration.
Eingereicht werden können Kurzfilme, deren Produktion nach dem 1. Januar 2013 abgeschlossen wurde oder die nach dem 1. Januar 2013 uraufgeführt wurden. Berücksichtigt werden ausschließlich Filme mit einer Höchstlänge von 15 Minuten in allen branchenüblichen Formaten. Es gibt keine Beschränkungen bezogen auf Produktionsland, Genre oder Inhalt. Der Film muss überwiegend mit Originalmusik ausgestattet sein.
Im Rahmen von SoundTrack_Cologne 11 werden die zwölf Finalisten mit ihren Arbeiten (Filmen, Kompositionen) der Jury und dem Publikum präsentiert. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der offiziellen Gala am 22. November 2014. Der PEER-RABEN-MUSIC-AWARD ist mit 1.500 Euro dotiert.
Einsendeschluss: 30. Juli 2014.
www.soundtrackcologne.de


Poetry Film Wettbewerb - Call for entries
Gefragt sind experimentelle, tiefsinnige, nachdenklich machenden oder lustige literarische Kurzfilme. Kurzum: Filme, die unter die Haut gehen und eine nachhaltige Wirkung auf das Publikum ausüben.
Im Unterschied zum anglo-amerikanischen Raum wird der Begriff des Gedichts in diesem Wettbewerb sehr weit gefasst: erlaubt ist alles, was dem Prädikat „literarisch“ gerecht wird: vom abstrakten Lautgedicht über poetische Prosa bis hin zu politischen Theater- und Performance-Sprechtexten.
www.poetry.or.at/
ART VISUALS & POETRY schreibt zudem einen Wettbewerb anlässlich des 100. Todesjahres von Georg Trakl aus.
Gesucht: Filme, Fotografien, Bilder, also Werke der bildenden Kunst, die sich mit dem österreichischen Dichter Georg Trakl auseinandersetzen.
Von 19. September bis 8. November 2014 werden in der Landesgalerie Salzburg ausgewählte Arbeiten zum Thema gezeigt.
Einreichungen sind unter Betreff „Ausstellung Georg Trakl“ zu schicken an:
Amt der Salzburger Landesregierung
Abt. 12: Referat Kunstförderung, Kulturbetriebe und Kulturrecht
Postfach 527, 5010 Salzburg
Dieser Georg Trakl Preis für bildende Kunst ist mit 4.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung erfolgt zum Abschluss der Ausstellung.
Einreichtermin: 31. Juli 2014 (Poststempel)
Ausschreibung: http://www.salzburg.gv.at/trakl_2014_ausschreibung.pdf
http://poetry.or.at/node/1368, www.traklhaus.at


Best of CGI-Award 2014
Zum zweiten Mal nach 2012 lädt die photokina Agenturen, Fotografen, Designer und Studios aus aller Welt ein, ihre besten CGI (Computer Generated Imaging)-Renderings einzureichen. Für die Kategorie Young Talent können sich Designstudierende und Nachwuchsdesigner bewerben, deren Abschluss nicht länger als zwei Jahre zurückliegt. Das Thema ist freigestellt, die eingereichten Arbeiten müssen nach dem 30. September 2012 angefertigt worden sein. Jeder Teilnehmer (bei Gruppenanmeldungen jede Gruppe) darf pro Kategorie ein CGI Rendering einreichen.
Einsendeschluss ist der 1. August 2014, 23:59 Uhr.
Eingereicht wird per Online-Formular unter www.photokina.de/cgi-award. Aus diesen Bewerbungen wird zunächst eine Vorauswahl getroffen. Aus dieser engeren Auswahl wird in einem zweiten Schritt der jeweilige Gewinner in den beiden Kategorien „Professional“ und „Young Talent“ ermittelt.
Die Sonderschau photokina cgi findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt und bietet neben der Leistungspräsentation der Aussteller auch ein umfangreiches Vortragsprogramm.
In der ‚Best of CGI Award Gallery‘ werden die von der Expertenjury nominierten Renderings während der photokina 2014 (16. - 21. September in Köln) zu sehen sein, wo auch die finalen Gewinner des Wettbewerbs bekanntgegeben werden.
www.photokina.de


7. Viral Video Award
Gesucht werden Videos mit Botschaft. Ob für oder gegen Marken, Ideen, Images, ob politisch oder werblich - wichtig ist die Botschaft und die Absicht, diese viral im Netz zu verbreiten. Teilnahmeberechtigt sind Filmemacher und Agenturen. Die eingereichten Beiträge müssen primär für die Verbreitung über das Internet konzipiert sein und dürfen nicht älter als zwei Jahre und nicht länger als zehn Minuten sein
Vom 1. Oktober bis zum 13. November 2014 werden dem Publikum die 21 Nominierten des Viral Video Awards online zum Voting präsentiert. Parallel und unabhängig davon prämiert eine Fachjury das beste politische sowie das beste Viral 2014.
Neben dem Preis für das beste Viral und dem von fritz-kola verliehenen Publikumspreis würdigt die Heinrich-Böll-Stiftung das beste politische Viral, das Klima, Demokratie oder Gerechtigkeit zum Inhalt hat. Die drei Preise sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert und werden im Rahmen des 30. Internationalen Kurzfilmfestival interfilm Berlin (11. - 16. November 2014, www.interfilm.de/festival2014) vergeben.
Die Preisverleihung des Viral Video Awards findet am 14. November 2014 ab 21 Uhr im Roten Salon der Volksbühne Berlin statt.
Ende der Einreichfrist: 31. August 2014
www.viralvideoaward.com


31. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
11. bis 16. November 2014, Kassel
Das Festival widmet sich dem regionalen Filmgeschehen und besonders dem nationalen und internationalen dokumentarischen Schaffen. Gezeigt werden aktuelle dokumentarische und künstlerisch-experimentelle Lang- und Kurzfilme, Medieninstallationen in der Ausstellung Monitoring und Audiovisuelle Performances und VJ-Sets in der DokfestLounge. Als Festival mit internationaler Ausrichtung und einem starken Fokus auf neue Medien und Formatvielfalt nimmt das Dokfest Themen der Netzkultur unter die Lupe, lädt zu Diskussionen über Film und Kunst und bietet ambitionierten Nachwuchsfilmemacher/innen praxisbezogene Veranstaltungen und Möglichkeiten zum Netzwerken
Im Rahmen des Kasseler Dokfestes werden vier Preise vergeben, die Preisgelder in Höhe von insgesamt 11.500 Euro sowie ein Produktions-Stipendium im Wert von 8.000 Euro umfassen. Weibliche und männliche Filmemacher, Künstler, VJs, Verleiher, Produzenten, Galeristen bzw. Hochschulen und Institutionen sind eingeladen, sich mit aktuellen Arbeiten und Projekten für die einzelnen Sektionen des 31. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestes zu bewerben:
- Goldener Schlüssel (5.000 €) für die beste dokumentarische Nachwuchsarbeit
- Goldener Herkules (3.000 €) für eine herausragende Produktion aus Nordhessen
- Golden Cube (3.500 €) für die beste Installation der Ausstellung Monitoring
- junges dokfest: A38 Produktions-Stipendium Kassel-Halle in Kooperation mit Werkleitz - Zentrum für Medienkunst (ausgestattet mit bis zu 3.000 € Unterhalts- und max. 1.000 € Reisekosten sowie Sachleistungen im Wert von bis zu 4.000 €)
Einsendeschluss: 9. Juli 2014.
www.kasselerdokfest.de/submit


Foto: ZIT
Content Award Vienna
Der Content Award Vienna wurde 2009 ins Leben gerufen, um innovative Medienschaffende bei der Produktion, wirtschaftlichen Verwertung und Verbreitung ihrer digitalen Formate zu unterstützen.
Personen und Unternehmen, die einen Sitz in Wien haben oder deren Arbeiten zu einem überwiegenden Teil in Wien entwickelt wurden bzw. sich mit Wien auseinandersetzen, sind eingeladen, in folgenden Kategorien ihre Arbeiten, die bereits fertig produziert sein müssen und nicht älter als zwei Jahre sein dürfen, einzureichen: Games, Shorts, Apps, Visuals und Open Category.
In der Open Category wählen registrierte User mittels Online-Voting den beliebtesten Online-Content. Eingereicht werden können Innovationen in folgenden Bereichen: Bewegtbild für Games, Bewegtbild für mobile Applikationen, animierte Shorts, Webseries oder Webdocumentaries (Zusammenschnitt, max. Länge 20 Minuten), Dokumentationen von Visuals (max. Länge 20 Minuten), animierte Charaktere (Mindestlänge 5 Sekunden), Konzepte zu Open Data oder Breitband, die die Attraktivität der Stadt Wien als Wirtschaftsstandort hervorheben bzw. die Stadt Wien präsentieren und digital bearbeitete Fotos/ Stills zum Thema „Wien. Die lebenswerteste Stadt der Welt“.
In diesen Kategorien sind die Preise jeweils mit 5.000 Euro dotiert, ebenso wie die beiden Sonderpreise Fempower und Characters und die Preise der Wiener Standortentwicklung WSE und der Wiener Stadtwerke (Open Data Preis). Zudem sind Preise der Wien Holding (Games und Film Newcomer Preis), von Infoscreen, der Wiener Zeitung und von W24 ausgeschrieben.
In Form einer Kooperation bieten zudem Infoscreen, W24 und die Wiener Zeitung den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Produktionen einem breiten Publikum zu präsentieren.
Der Content Award Vienna dient somit auch als Sprungbrett für junge Medienschaffende: Die Vorjahresgewinner des Content Awards für das beste Game – das Wiener Entwicklerduo „Kunabi Brother“, Denis und Davor Mikan – setzen sich mit ihrem Spiel „Blek“ als Indie-Developer gegen Konkurrenzprodukte von großen Spielefirmen durch. „Blek“ ist aktuell in 25 Ländern weltweit das meistheruntergeladene iPhone-Spiel.
Einsendeschluss: 9. September 2014, die Teilnahme ist kostenfrei.
www.contentaward.at, zit.co.at


TONALi15 Kompositionspreis
Das Kulturprojekt TONALi schreibt den Kompositionspreis in diesem Jahr erstmals zusätzlich zu Deutschland auch in Österreich und der Schweiz aus. Mit dem Nachwuchswettbewerb sucht TONALi eine herausragende, sechsminütige Komposition für Violoncello solo. Der erste Platz ist mit 1.000 Euro Preisgeld dotiert. Sofia Gubaidulina ist die Schirmherrin des Nachwuchswettbewerbes.
Teilnahmeberechtigt sind Komponisten und Komponistinnen bis zum Alter von 40 Jahren mit eigenen, bereits vorhandenen Kompositionen für Violoncello. Eine Fachjury kürt am 6. Oktober drei Finalisten, die jeweils einen Kompositionsauftrag erhalten. Bei Abgabe (9. Februar 2015) dieser noch nicht aufgeführten Kompositionen erhalten die Finalisten 1.000 Euro. Der Gewinner wird am 9. März bekannt gegeben und mit einem weiteren Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro gewürdigt.
Im Verlauf des Festivals wird die Komposition für Violoncello solo bis zu 14 Mal von TONALi-Musikern in öffentlichen Konzerten in Hamburg vorgetragen. Zudem wird sie von den Sikorski Musikverlagen herausgegeben.
Bewerbungsschluss: 1. September 2014
www.tonali.de


10th International Music Videos Festival "IMVF"
November 2014, Paris
The competition is open to all music videos produced after the latest edition of the festival (current season). Participation is free of charge.
Deadline: September 15, 2014
www.IMVFParis.com
www.internationalmusicvideofestival.fr/en/inscriptionvideo.php


Global Rockstar 2014
The upload phase for the world’s largest online music contest is open to submissions of original songs from independent musicians. The contest features original music and video content from up-and-coming independent artists from all over the world. The 2014 grand prize winner will receive 25,000$ as well as professional microphones and headphones from AKG.
Deadline for submission: September 30, 2014
www.globalrockstar.com


Oberösterreich im Film
7. bis 9. November, täglich von 9 bis 23 Uhr, Tabakfabrik Linz
Für den mittlerweile 27. Videowettbewerb sind alle Filme, ohne Genrebeschränkung, zugelassen, die sich inhaltlich mit Oberösterreich befassen. Gewertet wird in drei Kategorien: J (Jugendliche bis 21 Jahre), A (Amateure und Filmstudenten), P (Profis und Auftragsfilmer).
Die Siegerehrung und Vorführung der besten Beiträge findet am 16. November ab 17 Uhr im Festsaal der Raiffeisenbank Leonding statt.
Nennschluss: 1. Oktober 2014
www.europäisches-videoarchiv.at
www.tabakfabrik-linz.at/events/ooe-amateurfilmfestival/


7. FORUM MEDIENTECHNIK - CALL FOR PAPERS
27. und 28. November 2014, Fachhochschule St. Pölten
Die Tagung soll einen intensiven fachlichen Dialog zwischen Agenturen, Studios und Produktionsfirmen, Studierenden, Lehrenden, ForscherInnen und EntwicklerInnen anregen und damit die Basis für neue Kooperationen schaffen.
Für das siebente FORUM MEDIENTECHNIK werden Beiträge gesucht, die aktuelle Ergebnisse aus der angewandten Forschung und Entwicklung, neue theoretisch-wissenschaftliche Erkenntnisse oder Fallbeispiele und praxisbezogene Projekte, Formate, Dienste und Prototypen präsentieren.
Einreichungen, die auf herausragenden Abschlussarbeiten von Studierenden deutschsprachiger Hochschulen und Universitäten aus den Jahren 2013 und 2014 basieren, sind ebenfalls willkommen.
Folgende Themenfelder werden adressiert:
• High Dynamic Range Video Production, PostProduction and Technologies
• Innovative Audio – New Applications for Music, Sound Design and Sonic Interaction
• Mobile
• Digital Media Experience
• Interactive Visualization and Data Analysis
• Ambient Assisted Living and Digital Health Care
• Digital Archives and Cultural Heritage
• Technology Based Business Models
• New Forms of Media Use and its Analysis
Der Termin für die Einreichung einer Kurzfassung (max. 6000 Zeichen) ist der 29. Juni 2014.
Weitere Informationen zur Einreichung: 
http://fmt.fhstp.ac.at/call-for-papers/
http://fmt.fhstp.ac.at/


Ausschreibungen Bundeskanzleramt Sektion Kunst 2015
Das Bundeskanzleramt Österreich vergibt für das Kalenderjahr 2015 Staatsstipendien an bildende Künstlerinnen und Künstler, die aus Österreich stammen oder seit drei Jahren in Österreich leben. Die Vergabe der Stipendien erfolgt auf Vorschlag einer unabhängigen Jury.
Ausschreibung Staatsstipendien für bildende Kunst
Vergeben werden zehn Staatsstipendien. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt ein Jahr und ist mit monatlich 1.100 Euro dotiert.
Einreichfrist: 31. Juli 2014 (Datum des Poststempels)
www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__55557/currentpage__0/8048/default.aspx
Ausschreibung Staatsstipendien für Video- und Medienkunst 2015
Vergeben werden drei Staatsstipendien für Video- und Medienkunst. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt ein Jahr und ist mit monatlich € 1.100.- dotiert.
Einreichfrist: 31. Oktober 2014 (Datum des Poststempels)
http://www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__55560/currentpage__
0/8048/default.aspx
Ausschreibung Staatsstipendien für künstlerische Fotografie
Vergeben werden fünf Staatsstipendien. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt ein Jahr und ist mit monatlich 1.100 Euro dotiert.
Einreichfrist: 31. Oktober (Datum des Poststempels)
http://www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__55559/currentpage__
0/8048/default.aspx

Die Einreichungen sind jeweils an folgende Adresse zu senden:
Bundeskanzleramt / Kunstsektion, Abteilung II/1, Concordiaplatz 2, 1010 Wien
www.kunstkultur.bka.gv.at/kunst


25. Bamberger Kurzfilmtage
Festival der deutschsprachigen Kurzfilmszene 
23. Februar bis 1. März 2015
Filmemacheraus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Luxemburg sind eingeladen, ihre aktuellen Produktionen für folgende Wettbewerbssektionen einzureichen: Kurzspielfilm , Dokumentarfilm, Animations- und Experimentalfilm, Kinderfilm , Regionalfilm aus den Jahren 2013 und 2014 mit einer maximalen Filmlänge von 30 Minuten.
Einreichfrist: 1. Oktober 2014
www.bambergerkurzfilmtage.de


VIDEONALE 15 – CALL FOR ENTRIES
February 2 -  April 19, 2015
The Festival for Contemporary Art, founded in Bonn in 1984, is the international platform for video art and time-based art forms.
The theme is “The Call of the Wild”, and artists all over the world are invited to submit works of moving images, which deal with the Wild as a space of possibility for new ways of thinking, seeing and perceiving. 
All types of experimental moving-image-based works can be submitted to the competition. There are no restrictions on the duration of the work submitted, on the geographical location of the artist, or on their age. The work submitted may, however, not be more than two years old (i.e. it must have been created after 1/1/2012).
Closing date for submission: June 23, 2014.
Information and application forms: v15.videonale.org.
EXHIBITION
For VIDEONALE.15, an international jury of experts will select 40 – 50 works, which will be exhibited in the Kunstmuseum Bonn for seven weeks.
The works exhibited will compete for the Videonale Prize of the KfW Foundation, worth 5.000 Euro, and the KfW Public Prize, worth 3.000 Euro.
FESTIVAL
A comprehensive festival programme will enliven both the Kunstmuseum and various locations in the City of Bonn during the exhibition. Talks by artists, discussion panels, art appreciation programmes and special presentations of current artistic positions will provide a comprehensive insight into current artistic practice, but also into current discussions of video art and developments on the art market.
Following the exhibition in the Kunstmuseum Bonn, the works displayed at VIDEONALE.15 will be presented in other international institutions as “VIDEONALE.15 ON TOUR”.
www.videonale.org


European Independent Film Festival (ÉCU)
ÉCU 2015, 10-12 April 2015, Paris
The competition focuses on original and independent works that demonstrate quality, creativity and innovation across fourteen categories. 
European Categories: Dramatic Feature, Dramatic Short, Documentary, Animation, Experimental, Music Video, Comedy.
Non-European Categories: Dramatic Feature, Dramatic Short, Documentary.
Worldwide (European and Non-European) Categories: Student Film, Feature Script Competition, Short Script Competition, Arab Special Section.
Deadlines for application: Early Bird: November 23rd, 2014, Regular: December 21st, 2014, Late: January 11th, 2015, Withoutabox Extended: January 18th, 2015
ÉCU 2015 will also host its 9th annual "Much More Than A Script Competition!". The competition focuses on independent screenplays that are not aimed at the mainstream or Hollywood film markets and demonstrate quality, creativity and innovation.
Deadline: March 8th, 2015.
www.ecufilmfestival.com


9th Bucharest International JAZZ Competition 2015
16. - 23. Mai 2015, Bucharest, Rumania
The Bucharest International Jazz Competition 2015 is open to bands and vocalists of all nationalities. Applicants must be born after 1st of May 1980.
Bands with up to 6 performing musicians may include:
- Instrumentalists and vocalists
- Instrumentalists
- Vocalists
Recordings made within the past 12 months must include 2 - 3 pieces of different styles.
Prizes:
Grand Prize: 1.200 Euro
Special Prize - Best Band: 400 Euro
Special Prize - Best Vocalist: 400 Euro
+ 3 – 5 concerts engagements for one or two finalist bands
Deadline for submission: February 10, 2015
www.jmEvents.ro, www.jazzcompetition.ro