Branchenevents
N E W S
Internationaler Filmmusikwettbewerb
Der Wettbewerb findet zum siebten Mal im Rahmen des Zürich Film Festivals (27. September bis 7. Oktober 2018) statt. Die Aufgabe besteht darin, den vierminütigen Kurzfilm „Happiness“ von Steve Cutts für Symphonieorchester zu vertonen. Der Film kann über die Webseite kostenfrei angefordert werden.
Eine internationale Fachjury wird aus den Einsendungen fünf Kompositionen auswählen, welche im Rahmen eines Filmmusikkonzerts in der Tonhalle Maag in Zürich am 4. Oktober 2018 vom Tonhalle-Orchester Zürich unter der Leitung von Frank Strobel uraufgeführt werden. Die Jury wird am selben Abend die Gewinnerkomposition erküren und das mit 10.000 Franken dotierte Goldene Auge „Beste internationale Filmmusik 2018“ überreichen.
Teilnahmeberechtigt sind Komponistinnen und Komponisten jeglichen Alters, jeglicher Nationalität und jeglichen Wohnorts, die gemäß IMDb nicht mehr als drei Filme mit Dauer von 60 Minuten oder mehr vertont oder orchestriert haben.
Abgabetermin ist der 1. Juni 2018, die Anmeldegebühr beträgt 75 Euro.
www.filmmusiccompetition.ch/de/


Cannes Corporate Media & TV Awards 2018
Filmproduzenten, Auftraggeber, Agenturen, Fernsehsender sowie Studierende sind wieder aufgerufen, Wirtschaftsfilme, Online-Medien, Dokumentationen und Reportagen zum internationalen Wettbewerb einzureichen.
Die Delphin-Trophäen werden in insgesamt 42 Kategorien vergeben. In jeder Kategorie kann die Jury Awards in Gold und Silber vergeben. Die Gewinner der Production Arts & Crafts Kategorien dürfen sich über einen Schwarzen Delphin freuen. Unter den Gewinnern der goldenen Awards wird der Grand Prix, der Delphin in Weiß, gewählt. Der Blaue Delphin wird für die Produktionsfirma des Jahres vergeben.
Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Awards Days am 26. und 27. September 2018 in Cannes.
Ende der Einreichfrist: 8. Juni 2018
www.cannescorporate.com


Eurosonic Noorderslag Festival 2019
16. bis 19. Jänner, in Groningen (NL)
Musikerinnen und Musiker, sowie deren Labels oder Managements sind eingeladen, sich für einen Live-Auftritt bei Europas größtem Showcase Festival zu bewerben, das zugleich als wichtigste Plattform für die europäische Livebranche gilt. 
ETEP European Talent Exchange Program 2019
ETEP, ein Projekt zur Förderung von Nachwuchstalenten aus verschiedensten Genres, basiert auf der internationalen Zusammenarbeit von Musikexportbüros, Festivals und Radiostationen der EBU (European Broadcasting Union). Diese wählen die vielversprechendsten heimischen Newcomer aus. Durch die Beteiligung von Austrian Music Export (eine gemeinsame Initiative des österreichischen Musikinformationszentrums mica – music austria (www.musicaustria.at) und des Österreichischen Musikfonds (www.musikfonds.at) als Projekt Co-Organisatoren von ETEP ist die österreichische Präsenz auf dieser wichtigsten Konferenz und Showcase-Plattform der europäischen Livebranche gesichert.
Zumindest vier heimische Bands treten jährlich beim Festival auf.
Bands können sich aber auch direkt bewerben. Mehr als 350 Bands bespielen jährlich das Festival vor einem Publikum von 40.000 BesucherInnen, mehr als 400 FestivalveranstalterInnen, 37 EBU-Radiostationen, 479 JournalistInnen und mehr als 4000 Professionals (Labels, Booker, Verlage etc.) der europäischen Musikbranche.
Die österreichischen ETEP Partner, Austrian Music Export (mica – music austria & Öst. Musikfonds), Radio FM4, das Acoustic Lakeside Festival, das FM4 Frequency Festival, das Nova Rock Festival, das Szene Open-Air und das Waves Festival, wählen bis Ende August Acts aus, die sie dem Programm-Komitee von Eurosonic als gemeinsame österreichische Einreichung übermitteln. Die endgültige Entscheidung, wer beim Festival auftreten wird, fällt das Eurosonic-Komitee.
Die Einreichung mit allen erforderlichen Unterlagen (Informationsmaterial zum Act, inkl. Link zur Website, Link zum Tonmaterial, Kontaktdaten, etc.) ist per E-Mail oder per Post möglich (Kontakt: Franz Hergovich/ Austrian Music Export, c/o mica - music austria).
Ende der Einreichungsfrist: 12. Juni 2018,
bzw. 1. September direkt bei Eurosonic Noorderslag
.
Eurosonic Noorderslag ist ein Festival für die Genres Alternative, Pop, Rock, Metal, Elektronik & Hip Hop. Teilnehmende Bands sollten reif für den Export sein: Bands, die noch (fast) nie international gespielt haben und die nicht zumindest teilweise vorhandene internationale Partner in den Bereichen Vertrieb, Promotion, Booking etc. haben, sollten noch nicht beim Eurosonic spielen. Die internationale Konkurrenz ist dort enorm, es spielen gleichzeitig Bands in bis zu 30 verschiedenen Locations.
Alle Acts, die beim Festival spielen wollen, müssen auf jeden Fall direkt bis spätestens 1. September bei Eurosonic Noorderslag einreichen:
https://esns.nl/play-at-esns/
www.etep.nl | www.eurosonic-noorderslag.nl
www.musicaustria.at


Auslobung des Interior Scholarship 2018/2019
Für das AIT-Stipendium der Sto-Stiftung können sich alle Studierenden der Fachrichtung Innenarchitektur (oder vergleichbarer Studiengänge wie Interior Design, Szenografie, Raumkonzept u.ä.) bewerben, die an einer europäischen Hochschule eingeschrieben sind und mindestens im 4. Semester studieren.
Ende der Einreichfrist: 20. Juni 2018.
Insgesamt werden drei bis vier Jahresstipendien mit einem monatlichen Beitrag von rund 670 Euro und einer Gesamtfördersumme von rund 24.120 Euro vergeben. Finanziert werden die Stipendien durch die Sto-Stiftung, die es sich zum Ziel gemacht hat die junge Generation in ihrer akademischen Ausbildung zu unterstützen.
www.ait-architektursalon.de/stipendium
www.ait-xia-dialog.de, www.ait-architektursalon.de
www.facebook.com/ait.architektursalon


Peer Raben Music Award: Call for Entries
SoundTrack_Cologne (22. bis 26. August 2018) sucht auch dieses Jahr wieder den Kurzfilm mit der besten Filmmusik und lädt Filmkomponisten und Filmemacher ein, ihre Kurzfilme mit ihren Originalkompositionen einzureichen:
Geehrt werden Filmscores mit innovativer und dramaturgisch schlüssiger Verwendung von Musik und Ton in Beziehung zur Narration.
Es können Kurzfilme eingereicht werden, deren Produktion nach dem 1. Januar 2017 abgeschlossen wurde, oder die nach dem 1. Januar 2017 uraufgeführt wurden. Berücksichtigt werden Filme mit einer maximalen Länge von 15 Minuten in allen branchenüblichen Formaten. Es gibt keine Beschränkungen in Bezug auf Produktionsland, Genre oder Inhalt. Der Film muss überwiegend mit Originalmusik ausgestattet sein.
Die Nominierten des Wettbewerbs sollten am 25. August 2018 beim Screening der Filme anwesend sein und werden mit ihren Arbeiten (Filme, Kompositionen) dem Publikum und der Jury vorgestellt. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der offiziellen Gala am selben Abend. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert.
Die Auszeichnung, die erstmals 2009 vergeben wurde, erinnert an den großen deutschen Filmkomponisten Peer Raben, aus dessen Nachlass das Preisgeld gestiftet wird.
Einsendeschluss: 24. Juni 2018.
www.soundtrackcologne.de/wettbewerbe/peer-raben-music-award/


animago AWARD 2018
Kreative aus der ganzen Welt sind erneut aufgerufen, ihre Arbeiten rund um 3D Animation & Still, visuelle Effekte, Visualisierung und Design für den internationalen Wettbewerb des animago AWARDs 2018 unter www.animago.com einzureichen.Insgesamt zwölf Kategorien, die alle Disziplinen des CGI (Computer Generated Imagery) abbilden, sind vom Fachmagazin Digital Production ausgeschrieben. Darunter finden sich in diesem Jahr zwei neue Kategorien: „Beste VR/AR/360-Grad-Produktion“ (ein technisch herausragendes Projekt im Bereich Virtual Reality Experience, insbesondere mit Blick auf Interaktion, technischen Fortschritt und Innovation) und „Beste Kinoproduktion“ (Die Fachjury nominiert gemeinsam mit der Redaktion von Digital Production drei aktuelle und visuell ansprechende Kinoprojekte auf der Basis von Gestaltung, Gesamteindruck und visueller Effekte. Der Preisträger wird via Public Voting ermittelt).
Ausgeschrieben sind zudem die bekannten Kategorien Nachwuchs-Produktion (dotiert mit einem Preisgeld von 3.000 Euro durch Digital Production),  Still (Die Fachjury nominiert aus allen Still-Einsendungen drei Projekte, in einer öffentlichen Online-Abstimmung wird der Preisträger ermittelt), visuelle Effekte, Kurzfilm, Charakter, Game Cinematic, Motion-Design, Werbeproduktion, Visualisierung und der Sonderpreis der Jury.
Seit der ersten Austragung des Wettbewerbs wurden von unabhängigen Jurys aus Experten der Bereiche Film, Entwicklung, Industrie und Postproduktion rund 24.000 Werke, eingesandt von Digital Artists aus fast 90 verschiedenen Nationen, gesichtet und bewertet.
Der Branchenevent bietet seit mehreren Jahren eine Plattform für den Wissensaustausch und das Netzwerken für ein internationales Fachpublikum sowie für alle Film- und Medieninteressierten. Profis treffen auf Nachwuchstalente, Technikexperten auf Kreative, Anwender auf Entwickler, Bildungsbeauftragte auf die Industrie sowie Recruiter auf Job- und Projekt-Interessierte.
Themen der Konferenz sind Animation, visuelle Effekte, Industrievisualisierungen, Produktdesign, Virtual & Augmented Reality, Game-Design, Projektmanagement, Business und Technologie.
Einreichschluss ist der 30. Juni 2018, die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Preisverleihung findet am 25. Oktober 2018 im Rahmen von animago AWARD & CONFERENCE (25. Und 26. Oktober) im Münchener Kultur- und Veranstaltungszentrum Gasteig statt.
www.animago.com


VIDEONALE.17 – Call for Entries
Künstler und Künstlerinnen jeglicher Nationalität und jeglichen Alters sind eingeladen, ihre Werke aus den Bereichen Einkanal- und Mehrkanalvideo, Videoinstallation/-skulptur, Virtual Reality und Performance für den Wettbewerb der VIDEONALE.17 – Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen zum Thema „REFRACTED REALITIES (Gebrochene Wirklichkeiten)“ einzusenden. Es gibt keine Einschränkung in Bezug auf die Dauer der eingesandten Arbeit.
Gefragt sind künstlerisch-experimentelle Arbeiten (entstanden nach dem 1.1.2016), die sich kritisch, spekulativ, produktiv, destruktiv, paradox und disruptiv mit der Sprache des technischen Mediums selbst und den politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Erzählungen, die im Fokus stehen, auseinandersetzen.
Die von einer internationalen Jury ausgewählten Werke werden in der Ausstellung im Kunstmuseum Bonn zu sehen sein. Die Arbeiten werden in der Ausstellung als Einzelpräsentationen gezeigt. Die Eröffnung der Ausstellung wird begleitet durch ein umfangreiches viertägiges Festivalprogramm mit Panels, Vorträgen, Künstlergesprächen, Performances, Workshops und Masterclasses.
Unter allen für die Ausstellung ausgewählten Arbeiten wird der mit 5.000 Euro dotierte Videonale Preis vergeben.
Ende der Einreichfrist: 30. Juni 2018
Die 17. Ausgabe der Videonale findet vom 21. Februar bis 14. April 2019 im Kunstmuseum Bonn statt.
v17.videonale.org


Media Literacy Awards [mla]
Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung schreibt mediamanual.at jährlich den media literacy award [mla] für die besten und innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. 
Zum [mla] können eingereicht werden:
Einreichungen sind in den Kategorien Video, Audio/Radio, Printmedien & Comics und Multimedia & Neue Medien möglich.
Die Einreichungen in diesen Kategorien können alle Genres umfassen. Sie sollten innovativ, witzig, originell, spannend und/oder experimentell sein. 
Der Wettbewerb fördert den kreativen und kritischen Umgang mit Medien aller Art. Minidramen, dokumentarische sowie experimentelle Arbeiten, Websites, Games, Fotos, Features, Hörspiele, Weblogs und Podcasts sind ebenso willkommen wie Modelle kollaborativer Medienarbeit. 
Eine Jury wird die eingereichten Beiträge bewerten und die besten prämieren. Auszeichnungen in der Kategorie Mediendidaktik werden von der Redaktion mediamanual.at vergeben.
Ende der Einreichfrist: 15. Juli 2018
www.mediamanual.at/media-literacy-award/


Tonmeistertagung 2018
CALL FOR CONTRIBUTIONS
Der Verband Deutscher Tonmeister lädt ein, aktiv beizutragen zum Programm der 30. Tonmeistertagung in Köln, 14. - 17. November 2018. Beitragsvorschläge (Vortrag, Poster, Workshop, Talk Back) sind willkommen.
Deadline für Anmeldungen: 18. Juli 2018
Submission-Portal: https://tonmeistertagung.com/mytmt/?register=3212
www.tonmeister.de


Call for Submissions: Lisbon Docs
EDN - European Documentary Network is calling all filmmakers to submit their projects for the 19th edition of Lisbon Docs, the international financing and co-production forum for documentaries.
Lisbon Docs concentrates on strategies to create top-quality documentary projects and delivering them to a wide range of different audiences. Lisbon Docs is a reference for professionals who seek financing and co-production opportunities for documentary projects.
Lisbon Docs is open to all European documentary professionals and has a limited number of seats for participants coming from outside Europe. Submissions are accepted from professionals, who want to take part in a development process with an intense creative dialogue and present their projects to potential documentary financiers, European television channels and producers.
Submission deadline: July 30, 2018.
The Lisbon Docs Forum consists of two distinct working phases:
• The Lisbon Docs Workshop —the first part is a workshop during which the participants are accompanied by a team of experienced tutors in the development of their projects.
• The Pitching Sessions — The second part consists of two pitching sessions where the projects are presented to a panel of production and distribution professionals, potential co-producers and financiers.
This year's edition of Lisbon Docs will take place from 14 to 20 October 2018 at Culturgest in Lisbon, Portugal.
http://edn.network/activities/edn-activities-2018/lisbon-docs-2018/


20 Jahre YOUKI
Den Kern des YOUKI-Festivals bildet der internationale Filmwettbewerb, der jungen Filmemacher_innen zwischen 10 und 26 Jahren die Möglichkeit bietet, ihre Filme einem begeisterten Publikum samt prominent besetzter Jury vorzuführen. Das Programmkino Wels stellt hierzu für die gesamte Dauer des Festivals seine beiden Kinosäle zur Verfügung, und auch nach den Filmblöcken sind die Einreichungen weiterhin für alle Besuchenden an dedizierten Viewing Stations verfügbar. Für das Rahmenprogramm sorgt ein Spektakel an Workshops, Vermittlungsprogrammen, Filmtalks, und natürlich den abendlichen Nightlines, die in Kooperation mit dem Alten Schlachthof Wels ausgerichtet werden. Diese verbinden die Live-Konzerte lokaler und bereits etablierter Acts mit DJ-Sets.
Neben der über die Jahre erfolgreichen intensiven Zusammenarbeit mit Schulen und etablierten Institutionen aus Österreichs Medienlandschaft (Filmmuseum Wien, edugroup, Kulturkontakt Austria, etc.) tragen internationale Kooperationen zum Erfolg des Festivals auch über die Landesgrenzen hinaus bei.
Call for Entries
YOUKI lädt wieder junge Filmschaffende (10 bis 26 Jahre) auf der ganzen Welt ein, ihre Filme (Länge: max. 20 Minuten) nach Wels zu schicken. Mehr als 500 Filme erreichen jährlich den Postkasten des Medien Kultur Hauses. Rund ein Fünftel schafft es in den Wettbewerb, der 2018 von 20. - 24. November über die Leinwand flimmern wird. 
Auch in diesem Jahr gibt es wieder den Regionalpreis, für den besten eingereichten Film der Region Oberösterreich.
Ende der Einreichfrist: 1. August 2017 über https://filmfreeway.com/YOUKI
OPEN CALL | Raumgestaltung Festivalzentrum
MIND THE GAP

In den letzten zwei Jahren wurde das Festivalzentrum in der Galerie im 1. Stock des Medien Kultur Hauses von dem Nachwuchs-Architektenteam GANG rund um Dennis Stratmann, Patrick Pazdzior und Benjamin Softic gestaltet. 
In diesem Jahr werden erstmals Künstler_innen aller Sparten aufgerufen ihre Entwürfe zu senden. Die Ausschreibung richtet sich an alle Kreativen und Kulturschaffenden, beispielsweise aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, bildende Kunst, Medienkunst, etc. Ebenso wie bei den filmischen Beiträgen, soll der Nachwuchs gefördert werden, daher darf der Altersdurchschnitt der Teams 26 Jahre nicht überschreiten. Zur Verfügung steht ein 213 Quadratmeter großer Raum mit einer lichten Raumhöhe von 5,19 Metern.
Eine internationale Jury wird die anonymen Einreichungen sichten und die Preisträger_innen küren. Alle Einreichungen werden während des Festivals ausgestellt und im Anschluss auf www.youki.at publiziert.
Deadline: 31. August 2018
www.youki.at


Dr. Karl Renner-Publizistikpreis 2018
Vorschläge für den vom Österreichische Journalisten Club (ÖJC) ausgeschriebenen Publizistikpreis in den Kategorien Print, Radio, Fernsehen, Online und für investigativen Journalismus können alle Mitglieder des ÖJC als auch die Redaktionen aller Print-, Online- und Funkmedien in Österreich, sowie alle österreichischen Journalistinnen und Journalisten einreichen.
Der Preis wird jährlich an österreichische Journalisten (österreichische Staatbürger) oder an in Österreich tätige Redaktionen vergeben. Die Vergabe erfolgt für hervorragende Leistungen im Bereich der Publizistik in der jeweils abgelaufenen Periode oder für langjährige, hervorragende Tätigkeit.
Technische Hinweise: Film- und Fernsehproduktionen nur auf DVD, USB-Stick oder WeTransfer an organisation@oejc.at einsenden. Hörfunksendungen nur auf Audio-CD. Online-Medien nur auf CD-ROM/DVD. Die Nominierten werden telefonisch verständigt.
Ende der Einreichfrist: 7. September 2018, 24.00 Uhr.
Die Anträge sind zu richten an: Österreichischer Journalisten Club Kennwort "Renner-Preis 2018" A-1010 Wien, Blutgasse 3
Online-Einreichformular: http://oejc.at/index.php?id=364  
Die Jury entscheidet am 24. September 2018. Die Verleihung des Dr. Karl Renner-Publizistikpreises 2018 findet im Dezember in Wien statt.
www.oejc.at


29. Bamberger Kurzfilmtage
21. - 27. Januar 2019
Eingereicht werden können Produktionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Luxemburg aus den Jahren 2017 und 2018 mit einer maximalen Filmlänge von 30 Minuten für die Wettbewerbssektionen
Kurzspielfilm, Animations- und Experimentalfilm, Dokumentarfilm und Kinderfilm.
Ende der Einreichfrist: 15. September 2018.
www.bambergerkurzfilmtage.de


Weltenbauer.Youngsters.Awards 2019
Nach der Premiere im Rahmen der Stage|Set|Scenery im Jahr 2017 vergeben die Deutsche Theatertechnische Gesellschaft (DTHG) und die Messe Berlin 2019 zum zweiten Mal diesen Preis für Nachwuchstalente aus den Bereichen Theater, Film und Veranstaltungstechnik.
Gesucht werden kreative Ideen von Studierenden und Auszubildenden rund um das Thema Leonardo da Vinci - vom Bühnenbild, über Maske und Kostüm bis zu Videoarbeiten. Aus den eingereichten Beiträgen wählt eine Fachjury die zehn besten Arbeiten aus, die auf der Stage|Set|Scenery 2019 präsentiert werden. Die Jury vergibt zwei Preise, ein weiterer Preis wird vom Publikum der Stage|Set|Scenery vergeben.
Ende der Einreichfrist: 28. Februar 2019
Die Preisverleihung findet am 18. Juni 2019 ab 18.30 Uhr in Berlin im Rahmen der Stage|Set|Scenery auf der Safety in Action-Bühne in Halle 22 statt.
www.weltenbauer.global, www.stage-set-scenery.de