Branchenevents
N E W S
SMPTE-HPA Student Film Festival - Call for Entries
The Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE), the worldwide leader in motion-imaging standards and education for the communications, media, entertainment, and technology industries, and the Hollywood Professional Alliance (HPA), the organization serving the professional community by providing expertise, support, tools, and the infrastructure for the creation and finishing of motion pictures, television, commercials, have issued a call for entries for the SMPTE-HPA Student Film Festival.
Festival entries must fit into one of three award categories:
• Best creative use of technology to engage the audience in the story (run time 5 minutes, 30 seconds)
• Best portrayal of entertainment technology in the film — documentary format (run time 5 minutes, 30 seconds)
• Best creative use of virtual reality in storytelling (run time 3 minutes)
A fourth award, for best in show, will be voted on by the festival attendees and awarded on the evening of the festival.
The SMPTE-HPA Student Film Festival is open to full-time students currently enrolled in an accredited college, university, or film school. This is an international festival, and entries from all parts of the world are encouraged. SMTPE membership is not a prerequisite. As the festival focuses on technology, students should ideally major in an area that emphasizes engineering, science, advanced technologies, or fundamental theories associated with motion imaging, sound, metadata, and workflows consistent with SMPTE's field of interest. Eligible students are required to have completed four courses toward their major course of study and be in good academic standing. Supporting documentation and identification must be presented in order to qualify. 
Entries will be accepted now through Sept. 9.
The film festival will be held during the SMPTE 2015 Annual Technical Conference & Exhibition (SMPTE 2015), Oct. 26-29 in Hollywood, California.
www.smpte.org/film-festival
www.hpaonline.com


„FREIWILLIGE VOR!“
Die freiwillige und ehrenamtliche Arbeit Zigtausender Menschen soll mit diesem vom Club Niederösterreich in Kooperation mit den Österreichischen Lotterien ausgeschriebenen Fotowettbewerb in den Fokus gerückt werden.
Gefragt sind Fotos, die „die Freude und Begeisterung freiwillig aktiver Menschen“ zeigen, egal in welchen Bereichen sie sich engagieren, von karitativem, sozialem oder kulturellem Engagement über Einsätze beim Sport in der Katastrophenhilfe oder der Jugendarbeit.
Die Bilder sollen ein sichtbares Zeugnis ablegen, dass ehrenamtliches Engagement sinn- und identitätsstiftend wirkt, den Zusammenhalt stärkt und Solidarität fördert.
Zu gewinnen gibt es einen erholsamen Kurzurlaub sowie Sachpreise und Tickets zu kulturellen Highlights in Niederösterreich.
Einsendeschluss: 18. September 2015.
Einsendungen (maximal fünf Fotos pro TeilnehmerIn) mit dem Betreff „Fotowettbewerb“ unter Angabe des Namens und der Adresse des/der BildautorIn und kurzer Erklärung oder entsprechender Betitelung des/der Foto(s) per E-Mail (max. 5 MB pro Mail) an info{at}clubnoe.at
www.clubnoe.at/2015/06/10/fotowettbewerb-freiwillige-vor/


Wörgler Kurzfilmfestival
18. – 20. September, Wörgl
Erlaubt ist alles, was in maximal zehn Minuten auf die Leinwand projiziert werden kann.
Einreichfrist: 1. August 2015, die Teilnahme ist kostenlos.
Das Kurzfilmfestival wird erstmals im Zelt im Rahmen eines Dreitages-Programmes mit Autofreiem Tag am 19. September und musikalischem Brunch am 20. September durchgeführt.
www.film-festival.at/Startseite/


Staatspreis Werbung
Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft verleiht aufgrund der Entscheidung einer unabhängigen Jury den Staatspreis Werbung und zeichnet die besten, kreativsten und innovativsten Werbeleistungen in Österreich in folgenden Kategorien aus:
Gesamtkampagne, Werbefilm, Print/Outdoor, Sonderpreis für regionale / KMU-Kampagnen, Publikumspreis „Werbespot des Jahres“, Publikumspreis „Printwerbung des Jahres“. Die Preisverleihung findet am 10. November 2015 statt.
Einreichschluss: 5. Oktober 2015
www.staatspreis-werbung.at


Kurzfilmwettbewerb für Nachwuchs-Editoren
Unter dem Motto „Be inspired“ lädt Avid Studierende, Schüler und Auszubildende aus Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Indien dazu ein, zweiminütige Filme einzureichen, die zeigen, was sie inspiriert. Dafür sollen die rechtefreien Videos auf YouTube oder Vimeo inklusive kurzem Kommentar hochgeladen werden.
Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Lizenzrechte des verwendeten Videomaterials bzw. der eingebundenen Musik geklärt sind. Geschnitten werden soll auf Avid Media Composer. Dazu können die Teilnehmer auf Wunsch auch eine kostenlose Probe-Version der Media Composer-Software verwenden, die man unter http://connect.avid.com/media-composer-trial.html herunterladen kann.
Die Filme werden von einer Jury bewertet, die aus renommierten europäischen Editoren zusammengesetzt ist, darunter:
Anne-Sophie Bion – Französische Cutterin, u.a. The Artist und Micmacs; Preisträgerin des Eddie Awards, Nominierungen für den Academy Award, den BAFTA Award und die Cesar Awards Mick Audsley – Britischer Film- und Fernseh-Editor mit über 30 Filmprojekten, darunter Harry Potter und der Feuerkelch und Captain Corelli’s Mandolin; Preisträger des BAFTA Awards sowie diverser anderer Auszeichnungen Toni Froschhammer – Deutscher Film-, Werbe- und Musikvideo-Editor, u.a. für die beiden Oscar-nominierten Filme Pina und Das Salz der Erde von Regisseur Wim Wenders Paddy Bird – Cutter vieler TV-Dokumentationen und -produktionen, u.a. Home for the Holidays und The Secret Millionaire; Gründer von Inside the Edit, des renommierten Online-Kursprogramms für kreatives Editieren (The X Factor, Cutting Edge).
Die Jury wird aus allen Einsendungen die drei kreativsten und überzeugendsten Filme auswählen. Zu den Preisen zählen unter anderem ein Mentor-Tag mit einem bekannten Editor in London, ein Jahres-Abonnement der „Inside the Edit“-Kurse sowie Media Composer- oder Pro Tools-Software.
Ende der Einreichfrist: 11. Oktober 2015
www.avid-inspires.com


Feminismus reloaded.
Das TKI - Tiroler Kulturinitiativen/IG Kultur Tirol - lädt mit der Ausschreibung des Fördertopfes TKI open 16 zur Einreichung zeitgenössischer Kunst- und Kulturprojekte ein, die sich dem Thema Feminismus analytisch, spielerisch oder queerdenkerisch nähern.
Ende der Einreichfrist: 12. Oktober 2015 (Poststempel)
www.tki.at/tki-open/tki-open-16/ausschreibung.html
www.tki.at, https://www.facebook.com/tki.kultur


YOUKI
17. bis 21. November 2015, Wels
Das Internationale Jugend Medien Festival will nicht nur einen Querschnitt von jungem Filmschaffen auf der ganze Welt zeigen, sondern vor allem auch dem regionalen Filmschaffen junger Menschen eine Plattform bieten. 
Erstmals wird heuer der beste Filmbeitrag aus der Region Oberösterreich mit einem Preis ausgezeichnet. Gewählt wird dieser nicht von der Jury, welche die Hauptpreise des Wettbewerbs auswählt, sondern von einer Schüler-Jury.
Gefragt sind Filme von jungen Filmschaffenden im Alter zwischen zehn und 26 Jahren (max. 20 Minuten), die nach dem 1. Jänner 2013 fertiggestellt wurden. Der Wettbewerb ist in drei Altersgruppen unterteilt (10 – 14, 15 – 20 und 21 – 26 Jahre). Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche mit Einzel- oder Gruppenarbeiten, Privat- oder Schulprojekten.
Englische Untertitel sind dringend erwünscht.
Ende der Einreichfrist: 10. August 2015.
Ebenfalls gefragt sind Filme von Kindern unter zehn Jahren - die besten werden beim YOUKI Ki.Ki.Ki - Kino von Kindern für Kinder am 24. November 2015 im Rahmen der Bunten Brise im Alten Schl8hof Wels gezeigt.
Im Rahmen der YOUKI-Gala 2014 gaben Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber nach sechs Jahren ihren Rückzug vom Welser Medienfestival bekannt. Höglinger und Schernhuber werden künftig die Diagonale, das Festival des österreichischen Films, leiten. Ab 2015 werden Laura-Lee Röckendorfer und Boris Schuld für die Umsetzung der YOUKI verantwortlich sein. Anna Spanlang bleibt künstlerische Leitung des Festivals.
www.youki.at


3D Guild Award
The new award is designed to recognize and honour the very best contributions in the field of 3D. The first series of 3D Guild Awards will be given out December 17, 2015, in Liège, Belgium, during the awards’ ceremony of the international 3D Stereo MEDIA event.
Submission deadline: August 31, 2015
www.3dguild.eu


Foto: wienXtra
19. video&filmtage
14. bis 19. Oktober, cinemagic in der Wiener Urania
Für das Kurzfilm-Festival des wienXtra-medienzentrums ist wieder junge, unkonventionelle Filmkunst von Filmemacherinnen und Filmemachern bis 22 Jahren gefragt.
Inhaltliche Vorgaben für die Filme gibt’s keine – für die video&filmtage ist keine Filmidee ist zu schräg, keine Inszenierung zu mutig und keine Genremischung zu radikal. Das Werk darf max. 30 Minuten lang und nicht älter als ein Jahr alt sein. Auch Schulprojekte sind willkommen – die Handschrift der SchülerInnen muss jedoch eindeutig erkennbar sein!
Wer eine Idee aber keine Ausrüstung hat, kann diese (von Kameras und Mikrofonen bis zu Filmleuchten) im wienXtra-medienzentrum kostenfrei ausborgen. Zur Nachbearbeitung stehen Schnittplätze zur Verfügung. Die MitarbeiterInnen stehen beim ganzen Filmprojekt mit Rat und Tat zur Seite.
Auf dem YouTube-Channel vom wienXtra-medienzentrum steht ein Film-Mix der vergangenen Jahre online, der durch brandneue Einreichungen ergänzt wird. Den Festival-Trailer 2015 vom GURG-Filmteam findet man auf www.videoundfilmtage.at. „Gurgs“ – Zeia Gholam, Joma Gholam, Patrick Riesenberger, Yasin Gholam und Kathrin Schneller (16-17 Jahre alt) verbinden aufwendige Martial Arts-Kampfszenen mit einer Prise Humor: www.youtube.com/user/medienzentrumwien
Einreichschluss: 27. August 2015
Alle Infos zum Wettbewerb und zum Festival:
www.videoundfilmtage.at und www.facebook.com/videoundfilmtage


up-and-coming 2015
19. bis 22. November, Kulturzentrum Pavillon Hannover
Das Internationale Film Festival Hannover bietet jungen Filmemachern von sieben bis 27 Jahren mit diesem Nachwuchsfilmfestival eine erste Möglichkeit, sich zu profilieren. Die mit einem Preisgeld und einer zwei-jährigen Produzentenpatenschaft verbundene Auszeichnung wird seit 2005 auf Initiative von up-and-coming vergeben. Mit dem International Young Film Makers Award und dem Bundes-Schülerfilm-Preis werden im Rahmen der Biennale außerdem die besten internationalen Produktionen sowie eine herausragende Arbeit, die im Kontext von Schule oder Unterricht entstanden ist, gewürdigt.
up-and-coming ist ein Bundeswettbewerb und ein internationaler Wettbewerb. Teilnehmen können Schüler, Jugendliche und Studenten im Alter von 7 bis 27 Jahren, die allein oder in einer Gruppe Filme hergestellt haben; entscheidend ist das Alter der Filmemacher im Entstehungsjahr der Filme. Jeder Teilnehmer kann eine oder mehrere Arbeiten einreichen.
Für die Sichtung sind folgende Formate zugelassen: mp4 auf DVD oder als Web-Link zum Downloaden (z.B. vimeo mit Passwort-Schutz).
Die Themen und Längen können frei gewählt werden. Alle Arbeiten für das Festival 2015 müssen nach dem 1. Januar 2014 fertig gestellt sein. Ist die Originalsprache des Films nicht Englisch oder Deutsch, sollte die Sichtungskopie in einer dieser beiden Sprachen untertitelt sein.
Die Filme werden drei Altersgruppen zugeordnet: bis 16, 17 bis 22 und 23 bis 27 Jahre. Die Präsentation der ausgewählten Filme erfolgt in einzelnen Programmblöcken, die nicht nach Altersgruppen zusammengestellt sind.
Bei der Auswahl stehen nicht technische Perfektion, sondern Originalität und Eigenständigkeit von Idee und filmischer Umsetzung im Vordergrund.
Ende der Einreichfrist: 1. August 2015
www.up-and-coming.de


Carl-Mayer-Drehbuchwettbewerb
Kinofilmgerechte fiktionale oder dokumentarische Treatments zum Thema „Gnadenlos“ von einzelnen Autoren oder Autorenteams können für die Ausschreibung 2016 in deutscher Sprache anonym eingereicht werden. Teilnahmeberechtigt sind (auch im Ausland lebende) österreichische Staatsbürger und -bürgerinnen bzw. seit mindestens drei Jahren in Österreich wohnhafte Personen.
Der Hauptpreis ist mit 14.500 Euro dotiert, der Förderungspreis mit 7.200 Euro.
Einsendeschluss: 30. November 2015
Die Entscheidung erfolgt im ersten Jahresdrittel 2016 in Graz.
www.kultur.graz.at/carl-mayer-drehbuchwettbewerb


AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARDS 2015
4. Dezember 2015, Porgy & Bess Wien
Der Wettbewerb bietet vor allem jungen Musikern und Musikerinnen eine Chance und eine großartige Plattform, ihr Können vor einer ausgewählten Fachjury und einem interessierten Publikum zu beweisen. Mit den Awards sollen die Qualität und Vielfalt der österreichischen Weltmusikszene bekannter gemacht werden.
MusikerInnen und Bands aus dem Bereich Weltmusik bewerben.
Der Wettbewerb ist vor allem für Bands und Musiker und Musikerinnen gedacht, die noch keinen internationalen Bekanntheitsgrad erlangt haben. Der Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens muss hauptsächlich in Österreich liegen bzw. sollte die Mehrzahl der Bandmitglieder in Österreich wohnhaft sein. Für die Teilnahme sind zwei Musikstücke einzureichen (als MP3 über die Website hochzuladen). Dabei kann es sich sowohl um eigene Kompositionen als auch um Interpretationen von Fremdwerken handeln.
Aus den Bewerbungen wählt die international besetzte Jury sechs Bands bzw. MusikerInnen für das Finale am 4. Dezember 2015 (19.30 Uhr) im Wiener Porgy & Bess aus. Im Rahmen der Live-Konzerte zeichnet die Jury die GewinnerInnen der Austrian World Music Awards 2015 aus. Der Publikumsfavorit wird ebenfalls mit einem Preis bedacht.
“Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr die drei Preisgelder deutlich erhöhen konnten und damit die österreichische Weltmusikszene verstärkt unterstützen”, so Katrin Pröll von der IG World Music Austria, der Plattform für Weltmusik in Österreich, die für die Umsetzung des Musikpreises verantwortlich zeichnet.
Der 1. Preis der Austrian World Music Awards wird künftig mit 3.500 dotiert sein, der 2. Preis mit 2.500 Euro und der Publikumspreis mit 1.500 Euro.
Zu den Neuerungen zählt auch der “Beyond Edelweiss – Best of Austrian World Music Awards” – Promo-CD Sampler, der vor dem Sommer von der IG World Music Austria herausgebracht wurde. Der Sampler präsentiert die 16 höchst gereihten Ensembles, der im vergangenen Dezember abgehaltenen Austrian World Music Awards 2014 und spiegelt die Bandbreite der österreichischen Weltmusikszene wieder. Darunter die Vorjahressieger Madame Baheux, das Wiener Balkan-Quartett rund um die serbische Bratschistin und Sängerin Jelena Popržan. Mit ihrer Mischung aus schräg arrangierten Folksongs aus Bulgarien, Serbien und Bosnien und Wiener Schmäh sorgen Madame Baheux seitdem auf heimischen Bühnen wie bei internationalen Festivals für Aufsehen. Ende August ist Madame Baheux beim Jazzfestival Saalfelden zu Gast.
Zudem finden sich auf dem Samper die Gewinner des Zweiten Preises, das schottische Folk-Quartett Black Market Tune, und des Publikumspreises, Edith Lettner & African Jazz Spirit, die den Aufwind durch die Austrian World Music Awards für sich nutzen. „Im Vorjahr konnten wir erstmals internationale VeranstalterInnen zum Finale nach Wien einladen. Die FinalistInnen konnten sich dadurch Auftritte in Deutschland, Polen, Slowenien und Tschechien sichern,“ so Martina Laab, ebenfalls von der IG World Music Austria.
Der Sampler wird bei internationalen Fachmessen wie WOMEX, Babel Med Music oder der Internationalen Kleinkunstbörse Freiburg zum Einsatz kommen und an die entsprechenden Medienvertreter- und innen im In-und Ausland versendet. “Mit dieser CD, die auch in einer Online-Version (www.worldmusicawards.at/best-of) mit vielen Zusatzinformationen zu den Künstlern und Küntlerinnen abrufbar ist, leisten wir einen weiteren Beitrag zugunsten der nachhaltigen Wahrnehmung der österreichischen Weltmusikszene”, freut sich Martina Laab.
Ende der Bewerbungsfrist: 31. August 2015
www.worldmusicawards.at


Art Visuals & Poetry Filmfestival Wien
5. und 6. Dezember 2015, Metro Kino Wien
Regisseure und Regisseurinnen aus dem deutschsprachigen Raum oder mit Wohnsitz in einem der Länder Österreich, Schweiz und Deutschland sind eingeladen, literarische Kurzfilme oder Poetry Filme mit einer Länge von 2,5 bis maximal zehn Minuten einzureichen. Internationale Kooperationen innerhalb des Teams (Komponist / Schriftsteller) sind zugelassen. Basierend auf einem literarischen Text dürfen die Text- oder Poetryfilme nicht älter als drei Jahre (ab Entstehungsjahr 2012) sein.
Der Hauptwettbewerb wird dieses Jahr erstmals länderübergreifend für den gesamten deutschsprachigen Raum ausgeschrieben. Deutsche Sprache ist erwünscht. In Ausnahmefällen werden fremdsprachige Filme mit deutschen oder englischen Untertiteln akzeptiert.
Die für den Wettbewerb ausgewählten Filme werden beim Art Visuals & Poetry Filmfestival in Wien präsentiert.
Ende der Einreichfrist: 15. September 2015.
www.poetry.or.at/node/1513


Ausschreibungen Bundeskanzleramt Sektion Kunst 2016
Das Bundeskanzleramt Österreich vergibt für das Kalenderjahr 2016 Staatsstipendien an bildende Künstlerinnen und Künstler, die aus Österreich stammen oder seit drei Jahren in Österreich leben. Die Vergabe der Stipendien erfolgt auf Vorschlag einer unabhängigen Jury.

Staatsstipendien für bildende Kunst
Vergeben werden zehn Staatsstipendien. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt ein Jahr und ist mit monatlich 1.100 Euro dotiert.
Einreichfrist: 31. Juli 2015 an Sektion II Kunst und Kultur, Abteilung II/1
www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__59277/currentpage__0/8048/default.aspx

Staatsstipendien für Komposition
Diese sollen auf Empfehlung einer unabhängigen Jury bis zu zehn Personen zuerkannt werden, die mit der Musiktradition und der aktuellen musikalischen Entwicklung in Österreich seit Jahren in engem Zusammenhang stehen, ein abgeschlossenes Musikstudium vorweisen können oder seit Jahren hauptberuflich als Musikschaffende tätig sind.
Die Laufzeit jedes der mit 1.100 Euro monatlich dotierten Stipendien beträgt ein Jahr.
Einreichfrist: 15. September 2015 an Abteilung II/2
www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__59677/currentpage__0/8048/default.aspx

Staatsstipendien für Video- und Medienkunst
Vergeben werden drei Staatsstipendien für Video- und Medienkunst. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt ein Jahr und ist mit monatlich 1.100 Euro dotiert.
Einreichfrist: 31. Oktober 2015 an Sektion II Kunst und Kultur, Abteilung II/1
www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__59280/currentpage__0/8048/default.aspx

Staatsstipendien für künstlerische Fotografie
Vergeben werden fünf Staatsstipendien. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt ein Jahr und ist mit monatlich 1.100 Euro dotiert.
Einreichfrist: 31. Oktober an Sektion II Kunst und Kultur, Abteilung II/1
www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__59278/currentpage__0/8048/default.aspx

Die Einreichungen sind jeweils an folgende Adresse zu senden: Bundeskanzleramt
(jew. Abteilung siehe oben)
Concordiaplatz 2
1010 Wien

Einsendungen nach dem genannten Einreichtermin werden der Jury grundsätzlich nicht mehr vorgelegt. Im Zweifelsfall gilt das Datum des Poststempels. Der Briefumschlag und das Bewerbungsschreiben sind mit dem deutlich sichtbaren Vermerk "Staatsstipendium für ... 2016" zu versehen.
Die Stipendien sollen die ausgewählten Personen in die Lage versetzen, sich während der Laufzeit des Stipendiums in erhöhtem Maß ihrer künstlerischen Entwicklung zu widmen.
www.kunstkultur.bka.gv.at/site/8048/default.aspx


Eurosonic Noorderslag 2016
European Talent Exchange Program
(ETEP)
Österreichische Musikerinnen und Musiker sowie deren Labels oder Management sind eingeladen, sich direkt oder über Austrian Music Export für einen Live-Auftritt beim Eurosonic Noorderslag Festival 2016 (13. bis 16. Jänner im niederländischen Groningen), zu bewerben.
Eurosonic Noorderslag ist Europas größtes Showcase Festival für die Genres Alternative, Pop, Rock, Metal, Elektronik & Hip Hop und die wichtigste Plattform für die europäische Livebranche.
ETEP, ein Projekt zur Förderung von Nachwuchstalenten aus verschiedensten Genres, basiert auf der internationalen Zusammenarbeit von Musikexportbüros, Festivals und Radiostationen der EBU (European Broadcasting Union). Diese wählen die heimischen Newcomer aus (Bands können sich aber auch direkt bewerben). Über 300 Bands versammeln sich so jährlich vor einem Publikum von 38.500 Besuchern, mehr als 80 Festivalveranstaltern, 30 EBU-Radiostationen, 300 Journalisten und mehr als 3200 Professionals (Labels, Booker, Verlage etc.) der europäischen Musikbranche.
Durch die Beteiligung von Austrian Music Export als Projekt Co-Organisator von ETEP ist bis 2016 die österreichische Präsenz auf dieser wichtigsten Konferenz und Showcase-Plattform der europäischen Livebranche gesichert, zumindest vier heimische Bands werden beim Festival auftreten.
Die österreichischen ETEP Partner, Austrian Music Export (mica – music austria & Öst. Musikfonds), Radio FM4, das FM4 Frequency Festival, das Nova Rock Festival und das Waves Festival, wählen bis Ende August Acts aus, die sie dem Programm-Komitee von Eurosonic als gemeinsame österreichische Einreichung übermitteln.
ETEP wird voraussichtlich noch einige weitere Jahre fortgeführt. Bands, die sich noch nicht reif für den Export fühlen oder nicht über entsprechende Unterstützung durch ein Label, eine Booking-Agentur oder ihr Management verfügen, sollten mit ihrer Bewerbung noch warten.
Ende der Einreichungsfrist für österreichische Acts: 15. Juni 2014
Per E-Mail an: steiner@musicaustria.at
oder per Post an:
Austrian Music Export / c/o mica - music austria
„European Talent Exchange Program 2016“
Stiftgasse 29, 1070 Wien 
Alle Acts, die beim Festival spielen wollen, müssen auf jeden Fall direkt bis spätestens 1. September bei Eurosonic Noorderslag einreichen.
Die endgültige Entscheidung darüber, wer beim Festival auftreten wird, fällt das Eurosonic-Komitee.
www.etep.nl | www.eurosonic-noorderslag.nl
www.musicaustria.at, www.musikfonds.at


Bamberger Kurzfilmtage
25. bis 31. Jänner 2016
Filmemacher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Luxemburg sind eingeladen, Produktionen aus den Jahren 2014 und 2015 mit einer maximalen Filmlänge von 30 Minuten für folgende Wettbewerbssektionen einzureichen:
- Kurzspielfilm
- Dokumentarfilm
- Animations- und Experimentalfilm
- Kinderfilm
- Regionalfilm "Oberfranken dreht auf!"
Ende der Einreichfrist: 15. September 2015
www.bambergerkurzfilmtage.de


Tricky Women 2016
International Animation Filmfestival Vienna
2. bis 6. März 2016, Wien
Filme, die von Frauen (Ko-Regisseure sind willkommen) realisiert, nach dem 1.1.2014 fertig gestellt und noch nicht bei Tricky Women eingereicht wurden, können entweder via www.shortfilmdepot.com oder direkt an Tricky Women geschickt werden. Nicht-englischsprachige Filme benötigen englische Untertitel.
Preise:
- Tricky Women Preis der Stadt Wien, dotiert mit 4.000 Euro
- Drei-monatiges Arbeitsstipendium des Artist-in-Residence Programms im quartier21/MQ
- Sawczynski-Preis, dotiert mit 1.000 Euro
- Sielecki-Preis, dotiert mit 500 Euro für einen österreichischen Animationsfilm
- Tricky Women Publikumspreis
Themencall "Arbeit" 
Arbeiten im digitalen Zeitalter? Work-Life-Balance? Schöne neue Arbeitswelt – aber wie? In Kooperation mit der AK Wien sucht Tricky Women speziell Filme, die sich mit dem Thema "Arbeit" auseinandersetzen. Ohne Vorgabe des Produktionsjahres!
Einreichfrist für beide Bewerbe: 10. Oktober 2015
Tricky Women ist das erste und einzige Animationsfilmfestival, das sich speziell dem Trickfilmschaffen von Frauen widmet. Es findet seit 2001 in Wien statt.
Anmeldeformular und weitere Informationen:
www.trickywomen.at


Bucharest International Jazz Competition
14 - 21 May 2016, Bukarest
The 10th Bucharest International Jazz Competition is open to bands and vocalists of all nationalities. Applicants must be born after 1st of May 1981.
Bands may have up to six performing musicians and may include either instrumentalists and vocalists or instrumentalists or vocalists only.
The registration fee for each application / group is 120 Euro.
Registration deadline: February 10, 2016
http://jazzcompetition.ro/en/2014--competition#.Vd2rRc79g7C


Dinu Lipatti
14. bis 21. Mai 2016, Bukarest
Der in Bukarest stattfindende Internationale Jeunesse Musikwettbewerb hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele neue junge Talente zu entdecken, die in weiterer Folge promotet und gefördert werden. Der seit 1994 laufende Wettbewerb ist im Jahr 2016 für Piano ausgeschrieben.
Anmeldeschluss: 1. März 2016
http://jmevents.ro/


© Classical:NEXT 2015 | Eric van Nieuwland
Classical:NEXT Calls for Programme Proposals
for 2016

May 25 - 28, 2016 | de Doelen, Rotterdam, The Netherlands
Classical music professionals from all over the globe may submit their suggestions for showcase artists as well as for video presentations and conference sessions.
Proposals can be made for the following formats:
• Live Showcases: Short concerts for soloists or small ensembles to present new repertoire, new approaches and/or new concert formats to hundreds of classical and contemporary music presenters and media.
This also includes new Curated Showcases, put together by jury member Steven Walter (winner of the ECHO Prize for Innovative Promotion of Classical Music).
• Video Showcases & Project Pitches: Video Showcases allow large ensembles or staged productions to be presented to the delegates, project Pitches are a pitch of single projects in a quick-fire 9-minute presentation including video and delegates' questions.
• Conference Sessions: Professionals of all sectors from live to recorded can take their topics, projects and passions to design an interactive session, transfer hands-on know-how to or find new solutions with the delegates.
The deadline for submitting proposals is 25 September, 2015.
Since both the Operadagen Rotterdam and the Music Theatre Now competition are going to run in parallel to Classical:NEXT next year, the programme will focus on music theatre projects and presentations. Professionals attending the public festival and the competition are especially welcome to submit their proposals for the Classical:NEXT conference and showcases.
www.classicalnext.org